BAGLoB für globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung auf den Bauernhof ausgezeichnet

Thomas Mosebach

Ausgezeichneter Beitrag zur positiven gesellschaftlichen Veränderung

Kinder, Jugendliche und Erwachsene erfahren auf dem Lernort Bauernhof die lokalen, regionalen und globalen Zusammenhänge von Gesellschaft und Landwirtschaft. Die Arbeit und die Aktivitäten der Bundesarbeitsgemeinschaft wurden im März 2020 als ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt.

Vorbildliche Ideen und Beispiele

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) zeichnen Initiativen aus, die Bildung für nachhaltige Entwicklung ins Zentrum ihrer Arbeit stellen. Ausgezeichnet werden vorbildliche Ideen und Beispiele, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung vermittelt werden kann.

Die deutsche UN-Dekade Biologische Vielfalt wird im Auftrag von und in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesumweltministerium (BMU) und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) von der Geschäftsstelle der UN-Dekade umgesetzt.

Allen Menschen Bildungschancen zu eröffnen

Dr. Marie Bludau, Referentin für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Niedersächsischen Kultusministerium überreichte diese Auszeichnung für die BAGLoB im Rahmen der Bundestagung Lernort Bauernhof 2020: „Die Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof e. V. teilt die Vision, allen Menschen Bildungschancen zu eröffnen, die es ermöglichen, sich Wissen und Werte anzueignen sowie Verhaltensweisen und Lebensstile zu erlernen, die für eine positive gesellschaftliche Veränderung und eine lebenswerte Zukunft erforderlich sind. Der Verein vernetzt die vielfältigen Aktivitäten zum Lernen auf dem Bauernhof bundesweit, er informiert, berät, organisiert Fortbildungen und beteiligt sich – auch international – an der wissenschaftlichen Weiterentwicklung des Lernens auf dem Bauernhof“, zitierte Dr. Bludau aus der Laudatio.

Zusammenhänge zwischen biologischer Vielfalt und Landwirtschaft erleben

Was wächst da eigentlich im Blühstreifen am Feldrand? Woher kommen die Kartoffelkäfer? Was sind alte Sorten und worin besteht der Unterschied zwischen samenfesten und Hybridsorten? Auf dem Lernort Bauernhof können junge Menschen vielfältige Zusammenhänge zwischen biologischer Vielfalt und Landwirtschaft erleben und erfahren. Dabei geht es u.a. um die Art und Weise bzw. Intensität der landwirtschaftlichen Produktion, die die lokale Biodiversität erheblich beeinflusst. Landwirtschaftlich genutzte Flächen sind Lebensräume zahlreicher wildlebender Tier- und Pflanzenarten. Organismen im Boden erfüllen bedeutende Funktionen für den Erhalt der Bodenfruchtbarkeit und die landwirtschaftliche Ertragsfähigkeit.

Hautnah mit den Zusammenhängen auseinanderzusetzen

Nicht nur auf lokaler Ebene, sondern auch im globalen Maßstab zeigt sich, dass Landwirtschaft eine besondere Verantwortung für den Erhalt und den Schutz der biologischen Vielfalt trägt: so haben landwirtschaftliche Aktivitäten einen großen Einfluss auf den anthropogenen Klimawandel, welcher wiederum einer der Hauptverursacher für globale Biodiversitätsverluste ist. Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung auf einem Bauernhof ermöglichen jungen Menschen, sich hautnah mit den Zusammenhängen zwischen mit Landwirtschaft, Biodiversität und Umweltschutz auseinanderzusetzen und legen die Grundlage, sich selbst für den Schutz der natürlichen Ressourcen und eine lebenswerte Umwelt für zukünftige Generationen einzusetzen.

Wertschätzung für alle Lernorte Bauernhof

So überreichte Dr. Marie Bludau, Referentin für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Niedersächsischen Kultusministerium den Preis für „Ausgezeichnete Projekte und Beiträge der UN-Dekade Biologische Vielfalt“ an Hans-Joachim Meyer zum Felde (Vorsitzender der BAGLoB) und Heike Delling (stellv. Vorsitzende der BAGLoB). „Die BAGLoB e.V. bildet den Rahmen, koordiniert das Netzwerk und fördert die Bildungsarbeit“, sagt Hans-Joachim Meyer zum Felde. Diese Auszeichnung bekomme die BAGLoB, weil die Lernorte eine bedeutende Arbeit im Sinne der Bildung für Nachhaltige Entwicklung leisteten. Somit sei diese Auszeichnung eine Wertschätzung für alle Lernorte, so der Vorsitzende.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen